Neuer Verband: Deutscher Luftverkehr bündelt seine Kräfte

BDL

Auf einer Gründungsversammlung in Berlin ist am Donnerstagabend der neue Bundesverband der Deutschen Luftverkehrswirtschaft (BDL) ins Leben gerufen worden. Gründungsmitglieder des Verbandes sind neben dem Flughafenverband ADV (Arbeitsgemeinschaft Deutscher Verkehrsflughäfen) und dem Bundesverband der Deutschen Fluggesellschaften (BDF) die Deutsche Lufthansa AG, die Fraport AG, die Air Berlin PLC& Co. Luftverkehrs KG, die DFS Deutsche Flugsicherung GmbH, die Condor Flugdienst GmbH, die Cirrus Airlines Luftfahrtgesellschaft mbH, Augsburg Airways GmbH sowie die TUIfly GmbH. Die Mitglieder wählten Dieter Kaden, Vorsitzender der Geschäftsführung der DFS Deutsche Flugsicherung GmbH, zum Gründungspräsidenten des BDL. Im Laufe des ersten Halbjahres 2011 wird der Verband einen hauptamtlichen Präsidenten berufen.

Der BDL wird künftig die gemeinsamen Interessen der gesamten deutschen Luftverkehrsbranche vertreten, die gemeinschaftlichen Themen bündeln und kommunizieren. „Damit gewinnen die beteiligten Unternehmen und Verbände eine übergreifende, einstimmige und durchsetzungsstarke Interessenvertretung für diesen wichtigen Zweig der deutschen Volkswirtschaft“, so Dieter Kaden. Er kündigte an, vorrangiges Ziel sei jetzt der Aufbau einer schlagkräftigen Organisation.

Der Bundesverband der Deutschen Luftverkehrswirtschaft wird künftig das Sprachrohr für die zentralen Themen der Luftverkehrsbranche sein. Einen Schwerpunkt der Verbandsarbeit wird die Standortpolitik bilden. Die Bedeutung des Luftverkehrs als Wirtschaftsfaktor, die Stärkung des Luftverkehrsstandortes Deutschland, die konsequente Fortentwicklung eines nachhaltigen Luftverkehrs, aber auch die Gewährleistung hoher und gleichzeitig bezahlbarer Sicherheitsstandards werden weitere Themen sein, mit denen sich der Verband zu Wort melden wird.

Bis zur vollständigen Etablierung der BDL-Strukturen erfolgt die themenbezogene Kommunikation nicht über den BDL, sondern durch die Verbände ADV und BDF sowie durch die DFS.

Ivo Rzegotta
Leiter Strategie und Kommunikation
ivo.rzegotta@bdl.aero
+49 30 520077-165