Neuer Effizienzrekord: 352 Millionen Liter Kerosin eingespart!

Klimaschutz

Die deutschen Fluggesellschaften haben es geschafft, innerhalb eines Jahres 352 Millionen Liter Kerosin einzusparen,“ so Klaus-Peter Siegloch, Präsident des Bundesverbandes der Deutschen Luftverkehrswirtschaft, über die Ergebnisse des neuen BDL-Reports Energieeffizienz und Klimaschutz, der heute in Berlin vorgestellt wurde. „Mit dieser eingesparten Kerosinmenge könnten 6,2 Millionen Passagiere auf der Strecke Berlin – Mallorca transportiert werden.“

Pro Passagier und 100 Kilometer konnte der Durchschnittsverbrauch der BDL-Fluggesellschaften innerhalb eines Jahres von 3,92 auf 3,8 Liter verringert werden. Das bedeutet eine Effizienzsteigerung von 3,2 Prozent. „Die deutsche Luftfahrt ist damit Vorreiter in Sachen Energieeffizienz. Wir übertreffen mit diesem Wert sogar deutlich das Ziel von 1,5 Prozent jährlicher Effizienzsteigerung, das sich die weltweite Luftfahrt selbst gesteckt hat“, so Siegloch über die Erfolge der deutschen Luftfahrt.

Die deutschen Fluggesellschaften haben es geschafft, innerhalb eines Jahres 352 Millionen Liter Kerosin einzusparen!

BDL-Präsident Klaus-Peter Siegloch

Zu den Ergebnissen im Einzelnen:

  • Neuer Effizienzrekord 2012: Im Durchschnitt verbraucht die Flotte der deutschen Fluggesellschaften nur 3,8 Liter pro Passagier und 100 Kilometer.
  • Emissionsrückgang trotz Verkehrswachstum: Die CO2-Emissionen der deutschen Inlandsflüge gingen seit 1990 um 20 Prozent zurück – trotz eines Verkehrswachstums von 63 Prozent.
  • CO2-Anteil des Luftverkehrs: Obwohl der Luftverkehr weltweit wächst, konnte der Anteil des Luftverkehrs an den weltweiten CO2-Emissionen konstant unter drei Prozent gehalten werden.

Beispiele aus der Praxis zeigen in dem Report, was schon heute von den Fluggesellschaften, den Flughäfen, der Deutschen Flugsicherung und den Herstellern unternommen wird, um den Einfluss des Luftverkehrs auf die Umwelt so gering wie möglich zu halten.

Seit Januar 2013 läuft eine Kampagne, mit der die deutsche Luftfahrt über den Verbrauch der deutschen Flugzeugflotte informiert. Der  Slogan lautet: „Vier bringen Sie weiter”. Die Kampagne, an der sich alle deutschen Airlines und Flughäfen beteiligen, hat eine eigene Website mit ausführlichen Informationen über den Verbrauch und die Energiebilanz der deutschen Luftfahrt: www.die-vier-liter-flieger.de.

Der Bundesverband der Deutschen Luftverkehrswirtschaft (BDL) wurde 2010 als gemeinsames Sprachrohr der deutschen Luftverkehrswirtschaft gegründet. Er wird geleitet von Klaus-Peter Siegloch als Präsident und Matthias von Randow als Hauptgeschäftsführer. Der BDL setzt sich für eine Stärkung des Luftverkehrsstandortes Deutschland ein. Als zentraler Ansprechpartner für Politik, Medien und Öffentlichkeit, bündelt und kommuniziert er die Themen, die von Bedeutung für die Branche sind. Mitglieder des Verbandes sind Fluggesellschaften, Flughäfen, die Deutsche Flugsicherung und die Gebrüder Heinemann als Leistungsanbieter im deutschen Luftverkehr.

Nils Wigger
Pressereferent
nils.wigger@bdl.aero
+49 30 520077-106