Einladung zum Pressetermin

Wirtschaft

Die Anfang 2011 eingeführte Luftverkehrsteuer trifft vor allem die deutschen Fluggesellschaften, Flughäfen und deren Kunden. Sie verzerrt nicht nur den Wettbewerb, sondern bremst auch deutlich die Luftverkehrsentwicklung in Deutschland.

Die Bundesregierung hat versprochen, die Luftverkehrsteuer Mitte dieses Jahres zu evaluieren. Eines ist schon jetzt klar geworden: Auch der Staat profitiert nicht wie erhofft von der Steuer, da die Einnahmen zum großen Teil durch Steuerausfälle aufgezehrt werden!

Für die Luftverkehrswirtschaft bleibt daher nur eine logische Konsequenz: Die Luftverkehrsteuer muss so schnell wie möglich abgeschafft werden! Um dieser Haltung Nachdruck zu verleihen, starten deutsche Fluggesellschaften und Flughäfen gemeinsam eine Aktion gegen die Luftverkehrsteuer. Das erklärte Ziel:

„Wir wollen so viele Passagiere wie möglich informieren!“ sagt Klaus-Peter Siegloch, Präsident des Bundesverbands der Deutschen Luftverkehrswirtschaft und lädt Sie gemeinsam mit vielen Mitarbeitern aus allen Bereichen der Luftfahrt zum Start der Aktion am 21. Mai 2012 um 11 Uhr am Frankfurter Flughafen, Terminal 1, Halle A ein.

Im Anschluss an den Fototermin besteht die Möglichkeit für Einzelinterviews.
Für Ihre Anmeldung bis zum 18. Mai wären wir dankbar.

Gerne bieten wir Ihnen den CD Parkplatz am Flughafen an, der direkt gegenüber der Halle A liegt. Bitte geben Sie Ihren Parkwunsch bei der Anmeldung an.

Ivo Rzegotta
Leiter Strategie und Kommunikation
ivo.rzegotta@bdl.aero
+49 30 520077-165