BDL stellt 1. Report „Energieeffizienz und Klimaschutz“ vor

Klimaschutz

„Auch im vergangenen Jahr hat die deutsche Luftverkehrswirtschaft ihren Kerosinverbrauch pro Passagier weiter gesenkt“, sagte der Präsident des Bundesverbandes der Deutschen Luftverkehrswirtschaft, Klaus-Peter Siegloch, am Donnerstag in Berlin. Der Verband stellte an diesem Tag seinen ersten BDL-Report „Energieeffizienz und Klimaschutz“ vor, der künftig jährlich erscheinen soll.

In seinem Report präsentiert der BDL erstmals für die gesamte deutsche Luftverkehrswirtschaft aktuelle Kennzahlen zum Thema Energieeffizienz. Dargestellt sind unter anderem die Entwicklungen von Verkehrswachstum, Kerosinverbrauch und CO2-Emissionen. Ferner werden die weiteren Ziele der Luftverkehrswirtschaft für einen nachhaltigen Luftverkehr erläutert.

Unsere Branche hat eine hohe klimapolitische Verantwortung und diese Verantwortung nehmen wir sehr ernst!

BDL-Präsident Klaus-Peter Siegloch

„Unsere Branche hat eine hohe klimapolitische Verantwortung und diese Verantwortung nehmen wir sehr ernst“, sagte Siegloch. „Die Zahlen zeigen, dass alle Akteure – Fluggesellschaften, Flughäfen, Hersteller und die Deutsche Flugsicherung – an einem Strang ziehen, um den Luftverkehr immer nachhaltiger zu gestalten“, so Siegloch über die Ergebnisse des Reports.

Zu den Ergebnissen im Einzelnen:

  • Neuer Effizienzrekord 2011: Im Durchschnitt verbraucht die deutsche Luftflotte nur 3,92 Liter pro Passagier und 100 Kilometer.
  • Entkoppelung von Kerosinverbrauch und Verkehrswachstum: Obwohl der Verkehr an den deutschen Flughäfen sich seit 1990 mehr als verdreifacht hat, hat sich der Kerosinverbrauch in diesem Zeitraum weniger als verdoppelt.
  • Emissionsrückgang trotz Verkehrswachstum: Die CO2-Emissionen der deutschen Inlandsflüge gingen seit 1990 sogar absolut zurück – um 14 Prozent – trotz eines Verkehrswachstums von ca. 80 Prozent.

Der Bundesverband der Deutschen Luftverkehrswirtschaft (BDL) wurde 2010 als gemeinsames Sprachrohr der deutschen uftverkehrs-wirtschaft gegründet. Er wird geleitet von Klaus-Peter Siegloch als Präsident und Matthias von Randow als Hauptgeschäftsführer. Der BDL setzt sich für eine Stärkung des Luftverkehrsstandortes Deutschland ein. Als zentraler Ansprechpartner für Politik, Medien und Öffentlichkeit, bündelt und kommuniziert er die Themen, die von Bedeutung für die Branche sind. Mitglieder des Verbandes sind Fluggesellschaften, Flughäfen, die Deutsche Flugsicherung und die Gebrüder Heinemann als Leistungsanbieter im deutschen Luftverkehr.

Nils Wigger
Pressereferent
nils.wigger@bdl.aero
+49 30 520077-106