DE | EN

Staffelübergabe: Wechsel an der Spitze des BDL

Dr. Stefan Schulte übergibt Amt des BDL-Präsidenten an Prof. Klaus-Dieter Scheurle

Nach zweijähriger Amtszeit als Präsident des Bundesverbandes der Deutschen Luftverkehrswirtschaft (BDL) hat Dr. Stefan Schulte heute turnusgemäß den Staffelstab an seinen Nachfolger übergeben. In den kommenden zwei Jahren wird Prof. Klaus-Dieter Scheurle, Vorsitzender der Geschäftsführung der DFS Deutsche Flugsicherung, an der Spitze des Verbandes stehen. Scheurle wurde Ende April von der BDL-Mitgliederversammlung zum Präsidenten des Verbandes gewählt und hat seine zweijährige Amtszeit nun angetreten. Stefan Schulte bleibt Mitglied im BDL-Präsidium.

Dr. Stefan Schulte, BDL-Präsident bis 31. Mai 2018 und Vorsitzender des Vorstands der Fraport AG: „Der BDL ist heute eine starke Konstante in der Vertretung deutscher Luftverkehrsanliegen. Ich möchte mich für die gute Zusammenarbeit im Verband und bei den zahlreichen Gesprächspartnern in Politik und Medien bedanken.“

Wir begrüßen, dass sich die Koalition vorgenommen hat, den Luftverkehrsstandort Deutschland zu stärken und einseitige nationale Sonderlasten abzubauen. Dabei bieten wir der Politik unsere engagierte Zusammenarbeit an.

Prof. Klaus-Dieter Scheurle, BDL-Präsident seit 1. Juni 2018 und Vorsitzender der Geschäftsführung der DFS Deutsche Flugsicherung GmbH: „Wir begrüßen, dass sich die Koalition vorgenommen hat, den Luftverkehrsstandort Deutschland zu stärken und einseitige nationale Sonderlasten abzubauen. Dabei bieten wir der Politik unsere engagierte Zusammenarbeit an.“

Steffen Bilger MdB, Parlamentarischer Staatssekretär beim Bundesminister für Verkehr und digitale Infrastruktur: „Unser gemeinsames Anliegen ist es, die Rahmenbedingungen für die Luftfahrtbranche stetig zu verbessern und damit die internationale Wettbewerbsfähigkeit der deutschen Luftverkehrswirtschaft zu sichern. Im Namen des Bundesverkehrsministeriums danke ich Dr. Stefan Schulte herzlich für die erfolgreiche Zusammenarbeit. Ich freue mich, dass in guter Kontinuität auch mit dem neuen BDL-Präsidenten Prof. Klaus-Dieter Scheurle ein Ansprechpartner mit ausgewiesener Luftfahrtexpertise an der Spitze Ihres Verbandes steht. Ihnen, lieber Herr Prof. Scheurle, alles Gute für Ihr neues Amt und auf ein weiterhin vertrauensvolles Miteinander!“

None

Dr. Stefan Schulte übergibt den Staffelstab an Prof. Klaus-Dieter Scheurle

Der Bundesverband der Deutschen Luftverkehrswirtschaft (BDL) wurde 2010 als gemeinsame Interessenvertretung der deutschen Luftverkehrswirtschaft gegründet. Mitglieder des Verbandes sind Fluggesellschaften, Flughäfen, die Deutsche Flugsicherung und weitere Leistungsanbieter im deutschen Luftverkehr. Die Mitgliedsunternehmen beschäftigen mehr als 180.000 Mitarbeiter. Die deutsche Luftverkehrswirtschaft ermöglicht Mobilität für jährlich über 200 Millionen Fluggäste und trägt mit dem Transport von Außenhandelswaren im Wert von über 200 Milliarden Euro zur Stärkung des Wirtschaftsstandorts Deutschland bei.

Kontakt:
Ivo Rzegotta
Leiter Strategie und Kommunikation
E-Mail:
Telefon: 030-52 00 77-165
Mobil: 0172-37 29 072