DE | EN

Umweltschutz auf der Piste

Eine Fußbodenheizung wäre wohl die galanteste Lösung, um Start- und Landebahnen schnee- und eisfrei zu halten. Allerdings würde sie Unmengen an Energie verschlingen. Das wäre nicht sehr umweltfreundlich und würde die Kosten für den Flugbetrieb nach oben katapultieren. Auch Streusalz wird an den Flughäfen nicht verwendet, denn der würde der Umwelt ebenfalls massive Probleme bereiten: Streusalze gelangen ins Grundwasser, sie verschlämmen den Boden, schädigen Pflanzen, Tiere und auch Flugzeuge. Deshalb wird der Schnee auf den Flughäfen in Deutschland größtenteils mechanisch beseitigt. Diese umweltfreundliche Lösung wird insbesondere durch Schneepflüge gewährleistet und durch die riesigen Stahlbesen der Kehrblasgeräte, die sich je nach Typ 600 bis 800 Mal pro Minute drehen. Wo Streuen nötig ist, wird ein Gemisch aus Sand und Kaliumformiat verwendet – wirkungsvoll und umweltverträglich.

Winterdienst Hamburg