DE | EN

Resilience360

Projekt: Resilience360

wo: Deutsche Post DHL Group

Die Schwachstelle jeder Lieferkette sind ungeplante Störungen, beispielweise in der Form von Streiks, Unwettern oder technischen Schwierigkeiten. Gerade globale Unternehmen können mit belastbaren Lieferketten Millionenverluste verhindern und sich Wettbewerbsvorteile verschaffen wie die neue DHL-Studie InsightOn belegt. Ein hilfreiches Tool dabei ist das von Deutsche Post DHL Group seit 2014 entwickelte Produkt Resilience360, eine cloudbasierte Lösung, dank deren Visualisierungen der einzelnen Bestandteile der Lieferkette das Risiko einer Störung eingeschätzt und fast in Echtzeit darauf reagiert werden kann. So haben erste Erfahrungen gezeigt, dass bei resilienten Lieferketten der Güterschwund um 38 Prozent zurückgeht. Im Weiteren lassen sich mit Resilience360 die Zulieferausfälle um etwa 20 bis 30 Prozent senken, weil noch rechtzeitig auf das Risiko reagiert werden kann.

Die DHL-Studie finden Sie hier

Resilience360