DE | EN

Klimaschutz im Luftverkehr

Mit dem internationalen Klimaabkommen wurden in Paris Weichen für den globalen Klimaschutz der nächsten Jahrzehnte gestellt. Auf UNO-Ebene verhandeln dazu die ICAO-Staaten. Sie wollen im Herbst ein eigenes Klimaschutzabkommen für den Luftverkehr verabschieden, das ein CO2-neutrales Wachstum ab 2020 ermöglichen soll. Was bereits für den Klimaschutz im Luftverkehr erreicht wurde und welche Maßnahmen für die Zukunft geplant sind, darüber wurde mit Vertretern der Bundesregierung, NGOs und der Wirtschaft beim 5. BDL-Forum zum Thema »Klimaschutz im Luftverkehr« diskutiert.

Da auch in diesem Jahr allen voran der Dialog und Austausch der Besucher im Fokus der Veranstaltung stehen sollte, waren die Gesprächsrunden des 5. BDL-Forums im beliebten Modus des Weltcafés gestaltet. An 18 Thementischen konnten sich die insgesamt etwa 160 Teilnehmer zu den unterschiedlichsten Fragestellungen rund um Klimaschutz im Luftverkehr informieren und austauschen. An jedem Tisch führte zunächst eine Fachfrau oder ein Fachmann in die Themen ein und eröffnete damit das Tischgespräch. Die Bandbreite reichte dabei von der Klimawirkung des Luftverkehrs über globale marktbasierte Klimaschutzmaßnahmen der ICAO bis zu Zukunftskonzepten in der Luftfahrt.

Daran, dass der ökologische Erfolg der Branche immer nur in Verbindung zu ihrer wirtschaftlichen Leistungskraft gedacht werden kann, erinnerte Klaus-Peter Siegloch, Präsident des BDL, in seinen Begrüßungsworten. „Wirtschaftliche Leistungskraft und ökologischer Erfolg sind kein Widerspruch, sie bedingen einander. Denn nur eine starke Luftverkehrswirtschaft kann ein starker Partner für mehr Klimaschutz sein.“ Worte, die aus der Eröffnungsrede des 1. BDL Forums stammen und ihre Aktualität und Bewandtnis bis heute nicht verloren haben.
 
Klare Akzente setzte Christian Hochfeld, Direktor Agora Verkehrswende, mit seinem Vortrag „Verkehrswende in Deutschland – Konsequenzen für den Luftverkehr“. Mit seinen deutlichen Thesen bereitete er das Feld für die anschließenden Diskussionen im Weltcafé.

Mit einer Podiumsdiskussion unter dem Titel „Fliegen – Klimakiller Nummer 1?“ wurde das fünfte BDL-Forum beschlossen. In angeregter und durchaus kontrovers geführter Diskussion tauschten sich Ministerialdirektor Gerold Reichle vom Bundesministerium für Verkehr und digitale Infrastruktur, Frau Gertrud Sahler vom Bundesministerium für Umwelt, Naturschutz, Bau und Reaktorsicherheit sowie Matthias von Randow, Geschäftsführer des BDL, aus.

Zur Bildergalerie des 5. BDL-Forums geht es hier...

Begrüßungsrede von Klaus-Peter Siegloch (188,5 KB)

Vortrag von Christian Hochfeld: Verkehrswende in Deutschland – Konsequenzen für den Luftverkehr (2,2 MB)

Präsentationen der Thementische:

Innovative Flugzeuge - Dr. Rainer von Wrede (1,4 MB)

Innovative Flugantriebe - Dr. Helmut Richter (2,1 MB)

Innovative Flugantriebe - Dr. Jörg Sieber (2,0 MB)

Operative Klimaschutzmaßnahmen - Jörn Mahringer (996,7 KB)

Operative Klimaschutzmaßnahmen - Christian Zwiener (1,8 MB)

Operative Klimaschutzmaßnahmen - Felix Genze (1,3 MB)

Klimaschutz an Flughäfen - Andreas Eibensteiner (1,1 MB)

Zukunftskonzepte - Jörg Weyden (1,1 MB)

ICAO Globale Marktbasierte Klimaschutzmaßnahme - Frauke Pleines-Schmidt (1,2 MB)

ICAO Globale Marktbasierte Klimaschutzmaßnahme - Petra Bollich (1,2 MB)

ICAO Globale Marktbasierte Klimaschutzmaßnahme - Dr. Karlheinz Haag (1,2 MB)

Alternative Kraftstoffe - Dr. Thomas Roetger (1,1 MB)

Alternative Kraftstoffe - Christian Hochfeld (1,5 MB)

Alternative Kraftstoffe - Dr. Ralf Stöckel (949,7 KB)

Zukunftskonzepte - Dr. Arne Seitz (2,9 MB)

Zukunftskonzepte - Johannes Stuhlberger (2,0 MB)

Zukunftskonzepte - Matthias Strack (1,9 MB)

Klimawirkung des Luftverkehrs - Prof. Dr. Robert Sausen (4,4 MB)

Klimawirkung des Luftverkehrs - Prof. Dr. Volker Grewe (4,4 MB)

Alle Präsentationen als Sammelmappe:

Download: Sammelmappe (14,8 MB)